FACHBEREICH RETTUNGSWESEN

Der Fachbereich Rettungswesen zeichnet sich verantwortlich für die Identifikation fach- und tätigkeitsbezogener Qualifizierungsbedürfnisse in der prähospitalen Notfallmedizin, sowie für die Entwicklung und Durchführung hochwertiger Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für alle an der Notfallversorgung beteiligen Berufsgruppen.

Aus einer akademischen Perspektive und an Evidenz und Entwicklung orientiert, soll eine Profilierung des Berufsbildes Notfallsanitäter, sowie der Tätigkeit als ärztlicher Notfallmediziner erreicht werden. Dies umfasst neben gezielten Fortbildungsmaßnahmen zur Entwicklung notfallmedizinisch relevanter Kompetenzen und Fertigkeiten, vor allem den Einsatz von Patientensimulation.


Forschungsschwerpunkte finden sich vorrangig in den Bereichen:

⊕ Verbesserung der Versorgung von Notfallpatienten jeden Alters
⊕ Entwicklung von Algorithmen zur Bewertung der Erkrankungs-/Verletzungsschwere bei Kindern
⊕ Interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst und Klinik
⊕ Akademisierung der Ausbildung zum Notfallsanitäter

Fachbereichsleiter

Dr. Bernd Landsleitner

Leitender Oberarzt Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Sebastian Habicht

Schulleiter Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e. V.

Bildungsangebote aus dem Fachbereich Rettungswesen

ERC ALS - Advanced Life Support Kurs

Schulungsziel
Die Teilnehmenden können die Leitlinien zur kardiopulbmonalen Wiederbelebung des Europäischen Rates für Wiederbelebung (ERC) als Teamleiter in einem multiprofessionellen Notfallteam anwenden.

Schulungsinhalte
Die Fortbildung beinhaltet Kurzvorträge, Workshops, Diskussionen und praktische Übungseinheiten in Form von szenarienbasierten Trainings. Die schnellen Wechsel zwischen Theorieeinheiten und Praxistrainings in Kleingruppen, sowie das Verhältnis zwischen Instruktoren und Teilnehmenden von 1:3 sorgen für einen äußerst intensiven und effizienten Kurs auf fachlich hohem Niveau. Lehrinhalte sind:

•    ALS-Algorithmen nach den internationalen ERC-Guidelines 2021
•    Beurteilung von Notfallpatienten
•    Erweiterte Maßnahmen der Wiederbelebung
•    Atemwegsmanagement und Vorgehen beim schwierigen Atemweg
•    Rhythmuserkennung und Infarktdiagnostik
•    Bradykardien und Schrittmachertherapie
•    Tachykardien und Kardioversion
•    Interpretation der arteriellen Blutgase
•    Basismaßnahmen der Wiederbelebung (BLS)
•    Pharmakotherapie
•    Besondere Reanimationssituationen
•    Postreanimationsbehandlung
•    Ethik


Zielgruppe: Ärzte Ι Pflegefachkräfte Ι Notfallsanitäter

Dozenten: Zertifizierte Instruktoren des Europäischen Rates für Wiederbelebung

Umfang: 2 Tage

Teilnahmegebühr: 695,00 €

Programmflyer herunterladen


Der ALS-Kurs wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e. V. als GRC-Kurszentrum durchgeführt.

Zur Anmeldung

ERC NLS - Newborn Life Support Kurs

Schulungsziel
Die Teilnehmenden erlernen in praxisorientierten Kleingruppen die elementaren Grundsätze und Fertigkeiten in der klinischen und präklinischen Versorgung von Neugeborenen.

Schulungsinhalte
Der Kurs richtet sich an alle Berufsgruppen, die in Ihrer Tätigkeit mit der Versorgung von Neugeborenen konfrontiert werden können. In Vorträgen, Workshops und ausführlichen Trainingseinheiten werden dabei theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten vermittelt.

Kleingruppen von vier bis sechs Teilnehmenden garantieren sowohl intensiv als auch effektive Trainingsmöglichkeiten. Lehrinhalte sind dabei

•    Untersuchung des Neugeborenen
•    Versorgungsalgorithmus nach ERC
•    Spezielle Zugangstechniken
•    Atemwegsmanagement
•    Physiologische Besonderheiten des Neugeborenen
•    Management von Neugeborenenversorgung
•    Hausgeburt
•    Kommunikation im Team


Zielgruppe: Ärzte Ι Pflegefachkräfte Ι Notfallsanitäter Ι Hebammen

Dozenten: Zertifizierte Instruktoren des Europäischen Rates für Wiederbelebung

Umfang: 1 Tag

Teilnahmegebühr: 295,00 €

Programmflyer herunterladen


Der NLS-Kurs wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e. V. als GRC-Kurszentrum durchgeführt.

Zur Anmeldung

ERC EPALS - European Pediatric Advanced Life Support Provider Kurs

Schulungsziel
Die Teilnehmenden lernen pädiatrische Notfallpatienten unter Anwendung der aktuellen Leitlinien des Europäischen Rates für Wiederbelebung (ERC) beurteilen und versorgen zu können.

Schulungsinhalte
Die Reanimationssituationen bei Kindern sind für alleBeteiligten eine besondere Herausforderung. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass jedes Teammitglied nach einem einheitlichen Konzept arbeitet und in den aktuellen Leitlinien ausgebildet ist. In Vorträgen, Workshops und ausführlichen Trainingseinheiten werden theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten vermittelt. Kleingruppen von vier bis sechs Teilnehmenden garantieren sowohl intensive als auch effektive Trainingsmöglichkeiten. Lehrinhalte sind:

•    Erkennen des kritisch kranken Kindes
•    Besonderheiten der kindlichen Physiologie
•    Pharmakologie
•    Behandlung lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörungen
•    Atemwegsmanagement und alternative Zugangswege
•    Versorgung von Neugeborenen
•    Erweiterte Maßnahmen bei der Wiederbelebung von Säuglingen und Kleinkindern
•    Postreanimationsbehandlung


Zielgruppe: Ärzte Ι Pflegefachkräfte Ι Notfallsanitäter Ι Hebammen

Dozenten: Zertifizierte Instruktoren des Europäischen Rates für Wiederbelebung

Umfang: 2 Tage

Teilnahmegebühr: 695,00 €

Programmflyer herunterladen


Der EPALS-Kurs wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e. V. als GRC-Kurszentrum durchgeführt.

Zur Anmeldung

EKG in der Notfallmedizin

Schulungsziel
Die Teilnehmenden sind in der Lage im Kontext einer notfallmedizinischen Erstuntersuchung relevante Herzrhythmusstörungen zu erkennen. Daraus ableitend verstehen die Teilnehmenden die notwendigen einzuleitenden therapeutischen Schritte. 

Schulungsinhalte
Beginnend mit den wichtigen Grundlagen der Physiologie und Erregungsbildung und -leitung, über die relevanten Herzrhythmusstörungen zur schlussendlichen Interpretation des 12-Kanal-EKGs, werden die EKG-Kenntnisse der Teilnehmenden aufgefrischt und vertieft. Vorträge durch Fachdozenten, Arbeit in Kleingruppen und Fallbeispiele am Patientensimulator gestalten den Kurs abwechslungsreich. 

Lehrinhalte der Fortbildung sind: 

  • Physikalische Grundlagen des EKGs
  • Beurteilung des Lagetyps
  • Strukturierte EKG Analyse
  • Erkennen von bradykarden und tachykarden Herzrhythmusstörungen sowie deren Versorgungskonzepte
  • Das akute Koronarsyndrom im EKG
  • Schenkelblockierungen

Zielgruppe: Ärzte Ι Pflegefachkräfte Ι Notfallsanitäter

Dozenten: Jonathan Friedrich und Kollegen

Umfang: 2 Tage

Teilnahmegebühr: 295,00 €

Programmflyer herunterladen


 

Zur Anmeldung